Jump to Navigation

Links

 Familien in Rentenversicherung benachteiligt

"Ein heute 13-Jähriger wird im Laufe seines Lebens durchschnittlich 77.000 Euro mehr in die Rentenkasse einzahlen als er selbst an Rente beziehen wird. Seine Eltern jedoch haben davon wenig. Zwar haben sie mit der Gründung einer Familie und ihrer Erziehungsleistung der Rentenkasse diesen Überschuss erst ermöglicht. Aber weder erhöht sich dadurch ihre eigene Rente wesentlich, noch zahlen sie weniger Beiträge als Kinderlose. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung. Sie bezeichnet die heutige gesetzliche Rentenversicherung (GRV) als "nicht familiengerecht" und sieht dringenden Reformbedarf." 

Mütter mit mehreren Kindern bekommen in der Bundesrepublik angesichts geringerer Einzahlungen bis zu rund 30 Prozent weniger Rente als kinderlose Frauen. Demnach müssen vor allem kinderreiche Seniorinnen im Westen mit stark verminderten Altersbezügen auskommen. Das gehe aus den Antworten der Bundesregierung auf eine Parlamentarische Anfrage der Linksfraktion hervor, berichteten13.10.2013, 07:15 Uhr | t-online.de, dpa

Durchschnittlicher Rentenzahlbetrag 2012 für Frauen in Euro in Abhängigkeit von der Kinderzahl

0 Kind

1 Kind

2 Kinder

3 Kinder

4 Kinder

651,45

602,09

536,38

482,32

456,31

Spiegel online zu Altersarmut von Rentnerinnen: "Dabei waren es 3,3 Prozent der westdeutschen Frauen im Rentenalter, die in Westdeutschland betroffen waren, bei den westdeutschen Männern waren es 2,5 Prozent. In Ostdeutschland einschließlich Berlin lagen die Geschlechter nicht so weit auseinander. Dort bezogen 2,1 Prozent der Frauen und 1,8 Prozent der Männer Grundsicherung".

Medienberichte zu unseren Aktionen

EMMAonline berichtet über unsere Demo in Köln auf der Schildergasse zum Muttertag. Direkter Link: http://www.emma.de/ressorts/artikel/muetter/das-fordern-die-muetter-fuer-rentengerechtigkeit/

Im EMMA Forum kann frau ihre Meinung zum Thema "Sind Mütter unbezahlbar?" und zu unserer Kölner Aktion sagen - Ihr auch unter: http://forum.emma.de/showthread.php?8148-Sind-Mtter-unbezahlbar&p=69734#post69734

 

Artikel des General-Anzeigers vom 27.4.2013 zu unseren Aktivitäten:

Demo am Weltfrauentag

 Unter http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2013/03/08/lokalzeit_bonn.xml kann frau in der “Mediathek” des 3. Programms WDR „Lokalzeit aus Bonn“  insg. 7 Tage lang den Bericht über den 8. März 2013 einsehen.

Unter: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/Muetter-gehen-fuer-ihre-Rente-auf-die-Strasse-article999704.html  steht ein Artikel vom Generalanzeiger Bonn  vom 9.3.13 zu unserer Veranstaltung und vorher erschien: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/Muetter-gehen-fuer-mehr-Rente-auf-die-Strasse-article997886.html

Links zu weiteren interessanten Informationen

http://parlameter0.zdf.de/flash09/Bundestag.swf

Deutscher Bundestag: Wie stimmt wer? 

http://www.deutscher-familienverband.de/index.php?id=1530

Aufsatz: Das Bundesverfassungsgericht und die Familienpolitik in Deutschland

http://www.familien-schutz.de/die-familienfeindlichkeit-der-sozialsysteme-ist-verfassungswidrig/
 

u.a. Netzwerk-Liste

http://www.familie-ist-zukunft.de/seite/?p=520
 

 

 www.aktionsbuendnis-familie.de

u.a. Unterschriftensammlung

http://familiengerechtigkeit-rv.info/?tag=erziehungsleistung
 

 

http://www.deutscher-familienverband.de/fileadmin/DFV/Bund/Dokumente/Schwerpunktthema_2006.pdf

 

http://www.ak-sozialpolitik.de/doku/05_soziales/sgb_vi/seminare/2003_11_0304_ruland.pdf

„Familie und Rentenversicherung“ von Prof. Dr. Franz Ruland

http://www.familienwehr.de/boykott.htm

 
   

 



Main menu 2

Dr. Radut Consulting